- 1 -
nächste Seite
Inhaltsübersicht
Vorwort zum Regelwerk 3
Geschichtlicher Hintergrund 5
Leuchtkraft (IQ) und Berufsempfehlungen 8
Kontroll- und Hilfetext als Leseprobe

9

Kapitel 1
Artikel 1 - Es gibt keine Rechtschreibfehler 10
Artikel 2 - Ziffern ersetzen 'Romane' (ein, eins, ain, uan, uann, zwei, zwo, zu, tu, drei, vier, fir, vir, für, four, for, vor, fünf, sechs, sex, six, sieben, acht, neun, nine, elf)

11

Kapitel 2
Artikel 3 - Das 'ü' hat endgültig ausgedient (ü, üh) 13
Artikel 4 - phffffffffffffffffff (ph) 14
Artikel 5 - Das 'y' muss in Germany weiter nach 4n (eu, äu, ei, ai) 15
Artikel 6 - Das 'x' gehört nicht nur auf Lottoschyne (ks, cks, gs, chs, mal, mahl, ktio, ktia) 16
Artikel 7 - Die Kuh ist nicht vegan (ku, kuh, cku, qu) 17
Artikel 8 - Zeh und Zett klingen immer nett (ts, tz, zz, ds, ze, zeh, tio, tia) 18
Artikel 9 - Oh Jott, Berlin ist Regierunxsiz (g) 19
Artikel 10 - Auf Zicken nicht verzichten (ich, auf) 20
Artikel 11 - Det jehört so! (das, dass, daß, was) 21
Artikel 12 - Spezielle Vokabeln 22